Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
7
Erscheinungsjahr:
1977
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000000326/148/
nicht mehr «anschaubar» ist.5 Das Image entsteht durch das Zusam­ menstellen von Informationen verschiedenster Art zu einem «Vor­ stellungsbild». Der Begriff der «Image-Pflege» ist insofern recht brauchbar, als darin die problematische Spannung zwischen Bild und Wirklichkeit sowie der aktive, werbende und zugleich subtile Cha­ rakter der damit verbundenen Politik aufscheinen. Es versteht sich, dass das Image eines Landes durch viele Faktoren beeinflusst wird, die dem Einwirken des Staates und der Planung weitgehend entzogen sind — etwa durch die Presse oder Sporterfolge oder das Benehmen von Touristen im Ausland. Auch politische und wirtschaftliche Ent­ wicklungen im Innern haben — oft unerwünschte — imagebildende Nebenwirkungen. 2. Träger Wer betreibt Auslandinformation und Image-Pflege in den einzelnen Ländern? Die Organisationsgrade reichen vom staatlichen Informa­ tionsmonopol bis zu unkoordinierter Vielfalt von Institutionen. Die meisten Regierungen haben heute eine dem Aussenministerium an­ gegliederte Presse- und Informationsabteilung. In den staatssozia­ listischen Ländern kontrolliert und koordiniert diese alle Ausland­ aktionen, ausgenommen die rein politischen, von der Partei ausge­ henden, und die geheimdienstlichen Tätigkeiten, welche wir hier aus­ klammern. Auch die USA führen ihre auswärtige Information über eine zentrale Stelle, die United States Information Agency (USIA), die im Ausland als US Information Service (USIS) auftritt. Aus ver­ schiedenen Anfängen im Ersten und dann besonders im Zweiten Welt­ krieg herausgewachsen, wurde die USIA 1953 von Eisenhower und dem Kongress als eigenständige Abteilung gegründet, die Funktionen früherer Informationsstellen zusammenfassend. Die USIA beschäf­ tigte. 1976 8 875 Personen, davon zwei Drittel in den (den amerika­ nischen Botschaften angeschlossenen) Informationsstellen in 112 Län­ dern. Ihr Direktor ist dem amerikanischen Präsidenten, zu dem er direkten Zugang hat, verantwortlich und nimmt an den Sitzungen des Staatssekretärs teil. Eine Kommission überwacht die Tätigkeit 5 Vgl. Dan D. Nimmo, Populär Images of Politics, Englewood Cliffs, New Jersey 1974. — Gottfried-Karl Kindermann, «Ist-Bestandesaufnahme eines Österreich­ bildes», in: «Das Image Österreichs im Ausland», a. a. O., S. 3 ff. 154
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.