Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
6
Erscheinungsjahr:
1976
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000000078/45/
führer, sondern die besten im Interesse der Allgemeinheit als deren Beamte regieren. Hiermit ist also die «Verwandtschaft» der quanti­ tativ richtig gemischten Verfassungen mit den Verfassungsmodellen aus dem 3. Buch hergestellt.42 Diesen Staat gilt es zu erhalten, in Ämtern, Gewaltenteilung etc., die Rücksicht auf das Grundverhältnis aller Teile zu wahren.43 Bei sozialen Veränderungen, nämlich bei Änderungen im Grundverhält­ nis der entscheidenden Teile, ist die Proportion neu anzugleichen und zu definieren. (Hierüber die Bücher 5 und 6.) Schließlich ist die Fruchtbarkeit dieser Art von Gemeinschaftsleben für alle auszu­ schöpfen. Es ist zu überlegen, wie das in gemeinsamen Werken und durch die Förderung einer verantwortungsbewußten, freien Bürger­ schaft am besten geschieht (Buch 7 und 8). So weit die Einführung in die aristotelische Politik und in die darin analysierten Modelle der natürlicherweise dem Menschen entspre­ chenden und notwendigen Gemeinschaftsformen. 42 Vgl. 1293 a 35—1294 a 29. 43 Vgl. 1297 a 14—1301 a 15. 46
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.