Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000000076/41/
1970 FL 
CH 
EG in 1000 
in °/o in 1000 
in %> in 1000 
in %> Landwirtschaft 0,6 6 
229 8 10 802 10 Industrie 5,8 57 
1 452 48 46 304 
44 Dienstleistungs­ sektor 
3,8 37 1 324 44 46 535 
44 Arbeitslose 0 0 0 
0 1 890 2 Insgesamt 10,2 
100 3 005 
100 105 531 100 Quelle: Information (Statistik), Die Erweiterte Gemeinschaft 14/72, S. 4; Liech­ tenstein in Zahlen, Vaduz 1970; Statistisches Jahrbuch der Schweiz 1973, S. 39. Der Anteil der aktiven Bevölkerung liegt sowohl in Liechtenstein wie auch in der Schweiz annähernd bei 50°/o der Wohnbevölkerung. Dies trifft nicht für die Europäische Gemeinschaft zu, deren Be­ schäftigungsquote etwa 40°/o beträgt. In bezug auf die Verteilung der Arbeitskräfte fällt in Liechtenstein die starke Stellung des Indu­ striesektors auf und die verhältnismäßig geringe Bedeutung der Land­ wirtschaft. Beachtenswert ist überdies das Fehlen von Arbeitslosen, sowohl in Liechtenstein wie auch in der Schweiz. Nationale Moral und Identität: Als nicht zu unterschätzenden Machtfaktor kann das Zusammen­ gehörigkeitsgefühl einer politischen Einheit bezeichnet werden. Fehlt ein nationaler Konsens bzw. ein Konsens innerhalb der Europäischen Gemeinschaft über den Einsatz von Kräften, so gewährleisten auch große materielle Ressourcen nicht einen angemessenen Einfluß. Es dürfte überdies wahrscheinlich sein, daß eine kleine, aber einig und geschlossen handelnde politische Einheit mehr Einfluß erlangen kann, als ihr aufgrund ihres materiellen Kräftepotentials effektiv zukommen würde. An der Kohärenz der nationalen Moral und Identität 
Liechtensteins wurden in letzter Zeit oft gewisse Zweifel geäußert. So sprach u. a. Gerard Batliner davon, daß sich Liechtenstein oft mehr als Region und nicht als Staat mit voller Verantwortung für sich selbst in der Welt fühle.7 Im gleichen Sinne äußerte sich auch Herbert Wille, der festzustellen glaubt, «daß der Liechtensteiner einen Rest von staats­ bürgerlicher Geisteshaltung des 19. Jahrhundert... noch mit sich i Batliner G., Strukturelemente des Kleinstaates — Grundlagen einer liechten­ steinischen Politik — ein Versuch, in: Fragen an Liechtenstein, Liechtenstein — Politische Schriften 1, Vaduz 1972, S. 14. 41
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.