Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
4
Erscheinungsjahr:
1975
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000000076/40/
— Nationale Moral und Identität — Natürliche Hilfsquellen — Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit — Qualität der Regierung — Qualität der Diplomatie — Militärische Bereitschaft Diese Elemente sollen anschließend für das Fürstentum Liechten­ stein, die Schweizerische Eidgenossenschaft und die Europäische Ge­ meinschaft ermittelt werden, mit dem Ziel, die Stellung Liechten­ steins im Dreieckverhältnis mit der Schweiz und der EG herauszu­ arbeiten und besonders die liechtensteinische Beziehungsmacht im Rahmen dieses Verhältnisses darzulegen. Bevölkerung Tabelle 201: Vergleich von Fläche und Bevölkerung zwischen dem Fürstentum Liechtenstein, der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Euro­ päischen Gemeinschaft. 1970 FL 
CH EG Fläche in 1000 km2 0,2 41,3 1 524, Bevölkerung 1000 21 6 270 252 609 Einwohner je km2 133 152 166 Quelle: Information (Statistik), Die Erweiterte Gemeinschaft 14/72, S. 3; Fürsten­ tum Liechtenstein, Volkszählung 1970, Bd. 1, Vaduz 1972, S. 18; Fürstentum Liechtenstein, Statistisches Tabellenwerk 1973, S. 43. Es braucht nicht betont zu werden, daß Liechtenstein flächen- und bevölkerungsmäßig weit hinter der Schweiz und der EG liegt. Die Bevölkerungsdichte entspricht etwa jener Luxemburgs, mit dem es den achten Platz in der diesbezüglichen Rangordnung der westeuro­ päischen Staaten teilt.6 Arbeitskräfte: Tabelle 202: Vergleich der Gliederung der Erwerbstätigen nach Wirtschaftssekto­ ren zwischen dem Fürstentum Liechtenstein, der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Europäischen Gemeinschaft. 8 Vgl. Statistische Grundzahlen der Gemeinschaft, Brüssel 1972, S. 14 und Für­ stentum Liechtenstein, Statistisches Tabellenwerk 1973, S. 43. 40
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.