Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1973
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000000075/149/
mit den Europäischen Gemeinschaften (EG) grundsätzlich befür­ worte; die nächste Frage bezieht sich auf die nähere Ausgestaltung der Beziehungen mit den EG, und die letzten beiden Fragen befassen sich mit den zu erwartenden finanziellen Konsequenzen. Als Ergänzung zu den beiden Kerngruppen muß der nächste Fragen­ komplex betrachtet werden. Es handelt sich dabei um zwei 
«Wissens­ fragen» — Fragen 4 und 9 —, die darauf gerichtet sind, den Infor­ miertheitsgrad der Wählerschaft bezüglich der beiden Kerngebiete zu ermitteln. Die Befragten konnten bei Frage 4 zwischen verschie­ denen Alternativen wählen, es bestand somit die Möglichkeit, daß sie die richtige Lösung erraten konnten, was bei der Beurteilung des Ergebnisses mitberücksichtigt werden muß. Den letzten Fragenkomplex — Fragen 5, 8 und 15 — geben wir unter dem Titel 
« Auf lockerungs fragen» wieder. Da ein Interview etwa 30 Minuten dauerte, war es nötig, Auflockerungsfragen einzubauen, um eine Uberbeanspruchung der Befragten zu vermeiden. Wir stell­ ten dazu Fragen von allgemeinem Interesse, deren Antworten durch­ aus erwähnenswert sind. B. 
Zum Lesen der Resultate Die Darstellung der Ergebnisse erfolgt für die meisten Fragen in drei Schritten: Zuerst wird in der Rubrik 
«Antworten total» das Gesamt­ ergebnis erwähnt. Die angegebenen Prozentzahlen beziehen sich auf die Gesamtzahl der eingegangenen Antworten. 34 % jener Personen, die unsere Umfrage beantworteten, sind z. B. der Ansicht, daß der Um­ weltschutz die wichtigste Frage ist, mit der man sich heute in Liechten­ stein befassen sollte. Mit Rücksicht auf die bereits erwähnte Fehler­ quote kann aus diesem Resultat der Schluß gezogen werden, daß mit 95,5 °/o Wahrscheinlichkeit 27 °/o bis 41 °/o der stimmberechtigten Liechtensteiner das Umweltschutzproblem heute für die wichtigste Frage halten, mit der man sich in ihrem Land auseinandersetzen sollte. In einem zweiten Schritt werden die Resultate, 
aufgegliedert nach der Personalstruktur, wiedergegeben. Die Prozentzahlen in diesem Abschnitt geben Antwort auf die Frage, wie jene Befragten, die das Personalkriterium X — z. B. Alter, Wohnort, Zivilstand, Beruf, Aus­ bildung — erfüllen, auf die Fragen 1, 2, 3 ... usw. geantwortet haben. 25 % jener Personen, die unsere Umfrage beantworteten und im Oberland wohnen, sind zum Beispiel der Ansicht, daß der Um­ weltschutz die wichtigste Frage ist, mit der man sich heute in Liech­ tenstein befassen sollte. Wir können somit mit 95,5°/oiger Wahr­ scheinlichkeit sagen, daß 18 % bis 32 °/o der stimmberechtigten Liech­ 150
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.