Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1973
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000000075/100/
Uber 
historische Relationen zu Vorarlberg herrscht noch viel größere Unkenntnis weiß nicht 70 Fürst lebte in Vorarlberg 13 gemeinsame Grafengeschlechter 3 gemeinsame historische Ereignisse 6 Rest 8 100 % Gerade hierin zeigt sich, wie gering einmal das landeskundliche Wis­ sen Vorarlberger Studenten ist und wie die so oft gerühmten histo­ rischen Beziehungen lediglich im Bewußtsein einer kleinen Elite exi­ stieren, für die Jugend jedoch keine Effizienz besitzen. Was Vorarlberg heute im Bewußtsein der Studenten mit Liechten­ stein und seiner Bevölkerung verbindet, liegt hauptsächlich im wirt­ schaftlichen Bereich. Grenzgänger 40 weiß nicht 25 Kultur 20 billiger Einkauf 10 Hilti-Eishockey 3 Rest 2 100 % Die 20 % auf kulturellem Sektor beziehen sich auf das Vorarlberger Landestheater, die Operettenbühne, auf Vorarlberger Musiker in Liechtenstein und die Leihgaben des Fürsten in Feldkirch. Wenn es um politische Gegenwartsfragen geht, scheinen die Kennt­ nisse nicht viel besser. Die Frage nach der genauen Charakterisierung der Staatsform beantworteten 78 % mit Fürstentum, 16 % mit kon­ stitutioneller Monarchie. Staatsform Fürstentum 78 konstitutionelle Monarchie 16 Republik 2 Fürstentum, abhängig von der Schweiz 4 100% Die politische Funktion des Fürsten gegenüber dem Staatsvolk ist jedoch nicht an klare Vorstellungen geknüpft. Bei der nachträglichen Befragung stellte sich nämlich heraus, daß ein nicht geringer Teil an ein mehr oder weniger absolutistisch regiertes Fürstentum dachte. Be­ stätigt wurde dieses Faktum durch die Frage, ob Liechtenstein Par­ teien besitze, wenn ja, welche: 100
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.